Dieses Forum widmet sich thematisch dem AUDI A3 VR6 3.2 quattro + dem neuen S3

Anmelden, Registrieren, Mitposten etc. darf sich aber grundsätzlich jeder.
Du musst kein AUDI A3 8P oder Sportback dazu haben.
Es gibt hier viele interessante Bereiche wie Forum, Chat, News etc. Du hast die Möglichkeit,
 Dir ein Profil einzurichten mit dem Du mit anderen Fans in Kontakt treten kannst.
Dieses ist ein interaktives Portal. Ich wünsche Dir viel Freude und hoffe Dich als ständigen
Besucher öfters antreffen zu dürfen. Auch nicht 3.2er-Fahrer sind gern und oft gesehen.

Zum Diskutieren und Beiträge schreiben mußt Du dich anmelden. Ist natürlich gratis ;-)
In unserer Community sind viele FSI, TDI, TFSI sowie Fahrer des Vorgänger A3.
Hier das tolle Video vom AUDI A3 3,2quattro

A3-quattro.de wurde im Mai 2006 beim Besucheraward zum besten Forum gewählt

Der neue AUDI A3

Der neue Premium-Sportler der Kompaktklasse rollt an den Start:

Audi präsentiert die zweite Generation des A3. Kraftvolle Vier- und Sechszylinder-Motoren mit bis zu 184 kW (250 PS), quattro-Antrieb und das neue, automatisch schaltende Sportgetriebe DSG sorgen gemeinsam mit dem hochdynamischen Fahrwerk für den Fahrspaß, den die sportlich gezeichnete Karosserie verheißt. Und die Exklusivität von Ausstattung und Materialien überträgt erneut den für die großen Audi-Modelle typischen hohen Standard in die Kompaktklasse.
Der neue Audi A3 bringt alle Voraussetzungen mit, um die einzigartige Erfolgsgeschichte des Vorgängers fortzuschreiben. Die zweite Generation qualifizieren klare Sportlichkeit, hochentwickelte Technologie und das dynamischste Design seiner Klasse für die Pole Position, die bereits die seit 1996 gebaute erste A3-Generation auf Anhieb errang.
Dieser gelang es beim Debüt zudem, ein neues Segment - die Premium-Kompaktklasse – zu definieren. Ein Segment, das der erste A3 bis zum Ende seiner Bauzeit dominierte. Dies belegen nicht nur zahlreiche Auszeichnungen, sondern auch die Absatzzahlen: Der Audi A3 errang national und international stets den Spitzenplatz im Wettbewerb.

Das Design
Emotion und Präzision: Diese beiden Eigenschaften charakterisieren das Exterieur-Design des neuen A3 und kennzeichnen ihn damit sichtbar als Vertreter der aktuellen Audi-Linie. Der gesamte Fahrzeugkörper zeigt sich noch straffer und athletischer.
Mit dem um 65 Millimeter vergrößerten Radstand, der um 30 Millimeter gewachsenen Breite und der gleichzeitig um 10 Millimeter reduzierten Höhe nähern sich die Proportionen des neuen Audi A3 denen eines klassischen Coupés. Ein Eindruck, den auch kürzere Überhänge, die spürbar stärker geneigte C-Säule und die flacheren Fensterbänder unterstreichen. Zugleich profitieren die Insassen vorn und hinten von den klar gewachsenen Innenraum-Dimensionen und einem damit durchweg verbesserten Raumkomfort.
Die Frontpartie des A3 wird geprägt von der betonten seitlichen Pfeilung und vom dynamischen Schnitt der Klarglasscheinwerfer. Deren obere Kanten weisen in die Mitte und verleihen dem Gesicht mit dem Audi-typischen Doppelgrill einen selbstbewussten, offensiven Charakter.

Die Heckpartie ist mit einer deutlichen Reduktion der Linien und einer grafischen Aufteilung der Flächen in ausgeprägter Klarheit gestaltet. Eine Evolution der Formensprache, die zugleich die Verwandtschaft zum vielfach für sein Design preisgekrönten Vorgänger deutlich macht. Ein höchst präsentes Element im Heckbereich sind die sichtbaren Endrohre der - je nach Motorisierung - ein- oder zweiflutig ausgelegten Abgasanlage.

Von Sportlichkeit und Eleganz ist das Interieur-Design bestimmt. Diesen Eindruck prägen die im Vergleich zum Vorgänger tiefere Sitzposition ebenso wie zahlreiche Details, etwa die runden Luftdüsen in Aluminiumoptik, die hohe Mittelkonsole mit der ergonomisch perfekten Position des Schalthebels und das sportwagentypisch stehende Gaspedal. Kompakte Abmessungen besitzt das Kombiinstrument; es weist die klare Architektur eines Chronometers auf.
Spürbarer Fortschritt der neuen Generation ist das klar gewachsene Platzangebot für alle Insassen. Besonders die Fondpassagiere profitieren von einer deutlich verbesserten Knie- und Schulterfreiheit. Ein weiteres Plus: Die platzsparende Konstruktion des Handbremshebels macht es möglich, in der Mittelkonsole zwei zusätzliche Cupholder einzurichten, die auch für die hinten Sitzenden erreichbar sind.

Der Antrieb
Drei Neuheiten im A3-Programm kennzeichnen das breit gefächerte Motorenangebot. Den Hubraum des überaus erfolgreichen TDI vergrößerten die Ingenieure auf volle zwei Liter; zugleich verfügt dieser Motor nun über einen Vierventil-Zylinderkopf. Der 2.0 FSI und der 3.2 V6 debütierten erst unlängst im A4 bzw. im TT. Die Motoren bringen ihre Kraft über Frontantrieb oder auf Wunsch über permanenten Allradantrieb quattro auf die Straße. 

Im Einzelnen:
- 3,2 Liter V6 mit 184 kW (250 PS), 320 Newtonmeter (ab Mitte 2003)
-2,0 Liter FSI mit 110 kW (150 PS), 200 Newtonmeter
- 1,6 Liter mit 75 kW (102 PS), 148 Newtonmeter
- 2,0 Liter TDI mit 103 kW (140 PS), 320 Newtonmeter
- 1,9 Liter TDI mit 77 kW (105 PS), 250 Newtonmeter.

Je nach Motorvariante stehen manuell geschaltete 5- oder 6-Ganggetriebe sowie die tiptronic zur Wahl. Mit sechs Schaltstufen stellt dieses automatische Getriebe ein einzigartiges Angebot in der Kompaktklasse dar.
Die jeweils stärksten Otto- und TDI-Versionen lassen sich alternativ zum manuellen Getriebe mit dem neuen direkt schaltenden Sportgetriebe DSG ausstatten: Diese innovative Kraftübertragung – inspiriert von Rennsporttechnologie - erlaubt dank automatisierter Doppelkupplung blitzschnelle Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung und damit sportlichen Fahrspaß pur.
Der Fahrer wechselt die Gänge wahlweise sequentiell mit dem Schalthebel oder Wippen am Lenkrad. Zusätzlicher Nutzen: Das DSG-Getriebe bietet auf Wunsch auch den Komfort einer Automatik und schaltet – elektronisch geregelt – selbsttätig. Weil es jedoch ohne kräftezehrenden Drehmomentwandler auskommt, glänzt das System mit der Dynamik und dem niedrigeren Kraftstoffverbrauch eines Schaltgetriebes. Verfügbar sind die DSG-Versionen ab Mitte 2003.
Nach wie vor ohne Pendant im Feld der Premium-Kompaktklasse ist der permanente Allradantrieb quattro, mit dem sich die Kraft auch der leistungsstärksten A3-Versionen optimal in Vortrieb umsetzen lässt. quattro liefert damit die Voraussetzung für ein hohes Maß an Fahrdynamik und aktiver Fahrsicherheit zugleich.

Das Fahrwerk
Das zweite Fundament für die exzellente Fahrdynamik des neuen Audi A3 liefert seine ausgeklügelte Fahrwerkskonstruktion: eine weiterentwickelte McPherson-Vorderachse und die neue Vierlenker-Einzelradaufhängung hinten.
Das Fahrwerk ist für ein sportlich-agiles Handling mit gleichzeitig hoher Stabilität ausgelegt und sorgt für ausgeprägte Kurvenfreudigkeit bei Front- und quattro-Antrieb. Die direkte Stabilisatoren-Anbindung am Federbein minimiert Karosseriebewegungen um die Längsachse. Als zusätzliche Qualität überzeugt das Fahrwerk zudem mit einem Fahrkomfort, der dem Anspruch selbst an höhere Fahrzeugklassen gerecht wird.
16- oder 17-Zoll-Leichtmetall-Räder (das Format 17 Zoll ist Serie bei den Ambition-Modellen) verbessern die Performance im Fahrbetrieb zusätzlich und setzen auch visuell sportliche Akzente. Dem Leistungsvermögen der Motoren entspricht auch das Potenzial der Bremsanlage mit vergrößertem Scheibendurchmesser.
Neu beim Audi A3 ist die elektromechanische Lenkung mit geschwindigkeitsabhängiger Servounterstützung. Sie verbindet ein optimales Lenkgefühl mit geringer Empfindlichkeit gegen Fahrbahnanregungen und einer deutlich reduzierten Leistungsaufnahme.

Die Ausstattung
Wie schon sein Vorgänger, setzt auch der neue Audi A3 einen Maßstab mit seinem Premium-gerechten Ausstattungs-Umfang. Drei Linien – die charaktervolle Attraction-Variante, die besonders sportliche Ambition- und die höchst exklusive Ambiente-Ausstattung – bieten die Möglichkeit, jeden A3 in ein individuelles Wunschfahrzeug zu verwandeln.
Serienmäßig an Bord sind bereits in der Linie Attraction u.a. die Easy-Entry-Funktion für die Vordersitze, elektrische Fensterheber vorn und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Der Fahrersitz ist serienmäßig höhenverstellbar; auf Wunsch – ein Novum in der Klasse – gibt es auch für die Fondplätze eine Sitzheizung. Ebenfalls auf Wunsch gibt es als weiteres Komfortplus ein Sonnenschott für das Heckfenster.

Selbstverständlich für den neuen A3 sind Sicherheitsfeatures wie das Elektronische Stabilisierungsprogramm ESP, die neuen Vordersitze mit crashaktiver Kopfstütze oder das Kopfairbagsystem sideguard.
Über die linien-spezifischen Ausstattungen hinaus haben die A3-Fahrer noch zahlreiche weitere Wahlmöglichkeiten. Komfortfeatures wie etwa hochwertige Audio-Anlagen, auf Wunsch mit BOSE-Sound-System, die für Fahrer und Beifahrer getrennt regelbare Komfortklimaautomatik oder Navigationssystem, wahlweise auch mit TV-Tuner, heben den A3 auf das Niveau höherer Fahrzeugklassen. Neu: Der optionale CD-Wechsler befindet sich im Handschuhfach und ist so besonders leicht zugänglich.
Die selbst für zwei Snowboards taugliche Durchladeeinrichtung mit herausnehmbarem Skisack und der Lichtsensor für die automatische Aktivierung des Fahrlichts unterstreichen den Anspruch des Audi A3, in Sachen Ausstattung auch in der zweiten Generation neue Trends für das Premium-Kompaktsegment zu setzen.